Blaulicht Polizeifahrzeug. Foto: Pascal Höfig
Blaulicht Polizeifahrzeug. Foto: Pascal Höfig

Umfangreich Diebesgut sichergestellt – zwei Männer in JVA eingeliefert

PASSAU, LKR. PASSAU. Beamte der Grenzpolizeiinspektion Passau kontrollierten am Freitag (07.09.18) zwei rumänische Staatsangehörige in ihrem Pkw. Dabei wurde umfangreiches Diebesgut sichergestellt. Die Kripo Passau hat die weiteren Ermittlungen übernommen. Auf Antrag der Generalstaatsanwaltschaft München wurde durch das Amtsgericht Passau die Einlieferung in eine Justizvollzugsanstalt angeordnet.

Werkzeug aus Gartenhäusern in Belgien geklaut

Am Freitag wurden zwei rumänische Staatsangehörige in ihrem Pkw von Beamten der Grenzpolizeiinspektion Passau auf der Bundesautobahn A3 in Fahrtrichtung Österreich einer Kontrolle unterzogen. Dabei konnten konnten versteckt unter mehreren Müllsäcken mit Kleidung mehrere Werkzeugmaschinen im Wert von ca. 10.000 Euro aufgefunden werden. Nachdem die beiden Männer keinen schlüssigen Eigentumsnachweis für die Werkzeuge erbringen konnten und zudem verschiedene Geräte mit Firmenaufklebern versehen waren, wurden alle Gegenstände sichergestellt. Ermittlungen ergaben, dass die Werkzeuge (unter anderem: Dampfstrahler, Kompressor, Bohrmaschinen, Stichsäge usw.) in Belgien bei Einbrüchen in Gartenhäuser entwendet wurden. Die beiden Männer wurden vorläufig festgenommen.

Weitere Ermittlungen ergaben zudem, dass die beiden Männer bereits am Vortag durch Bundespolizisten in Nordrhein-Westfalen einer Kontrolle unterzogen wurden. Dabei wurde ebenfalls Diebesgut sichergestellt. Die Kriminalpolizei Passau hat die weitere Bearbeitung des Falles übernommen. Gegen die Männer wurde auf Antrag der Generalstaatsanwaltschaft München beim Amtsgericht Passau ein Antrag auf vorläufige Festhaltung für eine mögliche Auslieferung erlassen. Sie wurden in eine Justizvollzugsanstalt eingeliefert.

Dieser Artikel beruht auf einer Pressemitteilung des Polizeipräsidium Niederbayern.

- ANZEIGE -

AUCH INTERESSANT