Instagrammerin Lena Pilati. Foto: @flixsson.photography
Instagrammerin Lena Pilati. Foto: @flixsson.photography

„Es ist echt schön, Fans zu haben!“ – Lena Pilati im Interview

Lena ist 25 Jahre alt und hat auf Instagram bereits 114 tausend Abonnenten erreicht. Außerdem ist sie Teil der Pilati-Familie, die in den Medien bekannt wurde, weil die sechs Schwestern aus zwei Drillings-Triplets bestehen. Lena ist die drittälteste unter ihren Geschwistern und berichtet über ihre Erfahrungen auf Instagram.

Lena im Interview

Passau erleben (PE): Wie bist Du dazu gekommen, Bilder auf Instagram hochzuladen?

Lena: Ich habe vor ein paar Jahren angefangen das mal auszuprobieren und habe Gefallen daran gefunden. Es kamen dann immer mehr Shootings und die Erfahrungen wurde immer besser und besser. Dadurch beschloss ich 2015 mit meiner ersten Fotografin Sb-Fotografie einen Instgram Account zu erstellen. Der Name Leelaniii enstand dann daraus.

Nach den vielen Bildern, die ich nach den Shootings immer bekommen habe, entwickelte sich schon fast eine Sucht nach mehr. Ich wollte immer mehr Bildmaterial haben, um es auf Instagram posten zu können. Ich musste ja schließlich auch regelmäßig etwas veröffentlichen. So kam es dann eben zu meiner Seite.

PE: Wie hast Du es geschafft, so viele Follower aufzubauen?

Lena: Ich habe klein angefangen wie jeder andere auch auf Instagram. 2015 habe ich angefangen und nach und nach kamen die Follower von selbst. Ab einer bestimmten Reichweite kommen sie von alleine. Du erscheinst interessanter, je mehr Bilder du hast.

Denn wenn du deine Seite auf Privat stellst, will jeder wissen was dahinter steckt. Man drückt dann automatisch auf „folgen“ um zu sehen, was das für Bilder sind. Aber wenige klicken danach wieder auf „entfolgen“. Wenn ich heute meine Anfragen sehe stehe ich bei ca. 500 bis 1.000 neue Follower am Tag. Da denke ich mir auch „Wow, wo ich jetzt stehe!“.

Aber die Anzahl der Follower ist ja auch nicht alles, das bedeutet mir nicht so viel. Allerdings finde es echt schön, dass so viele Follower begeistert von mir sind, mir gerne folgen und meine Bilder mögen. Ist ein echt schönes Gefühl, Fans zu haben!

Instagrammerin Lena. Foto: @flixsson.photography

Instagrammerin Lena. Foto: @flixsson.photography

PE: Was gefällt Dir am Besten an Instagram?

Lena: Am Besten gefällt mir, dass man viele Menschen auf der ganzen Welt erreichen kann. Man bekommt so viele schöne Nachrichten. Sogar Frauen schreiben mir, dass ich für sie ein Vorbild geworden bin. Das macht mich sehr Stolz!

Viele fragen mich sogar, wie man so einen Körper bekommt. Darauf konnte ich immer nur antworten, dass ich den schon immer durch die Kampfsport-Erfahrung habe. Aber auch privat achte ich auf eine gute Ernährung, bin diszipliniert, gehe ins Fitnessstudio und auch mit dem Hund spazieren. Ich erkläre vielen Frauen, dass Sport das A & O ist.  Von nix kommt nix, sage ich immer.

PE: Welchen Kampfsport treibst Du denn und warum?

Lena: Ich mache Taekwondo. Taekwondo ist eine koreanische Kampfkunst, die sich über viele Jahrhunderte hinweg entwickelt hat. Ich trainiere diesen Kampfsport schon seit 19 Jahren, habe in der Grundschule damit angefangen und bis heute durchgezogen. Ich möchte das noch solange ich kann machen!

Durch zwei Knie-Operationen, die hinter mir liegen, ist es ein bisschen schwierig geworden. Das hält mich aber nicht auf. Der Kampfsport ist ein Teil von mir geworden und hat mich zu einer Kämpferin gemacht. Egal wie steinig der Weg ist, aufgeben war nie eine Option!

PE: Was machst Du außerhalb von Instagram?

Lena: Ich möchte mich mit Instagram selbständig machen, besser gesagt mit dem Modeln. Ich arbeite derzeit hauptberuflich als Hotelfachfrau. Das möchte ich wahrscheinlich aber nicht mein Leben lang machen.

PE: Und zuletzt noch: Was ist dein Lieblingsort in Passau?

Lena: Meine Lieblingsorte in Passau sind die Sandbuchten, aber natürlich auch die Stadtgalerie, denn als Model ist man stehts auf der Suche nach neuen Outfits. Mein Traum wäre es natürlich mal für die Passauer Modegeschäfte Werbung machen zu können bzw. sie als Sponsoren haben zu können.

- ANZEIGE -

AUCH INTERESSANT