Symbolbild Mariahilf. Foto: Antonia Bolln
Symbolbild Mariahilf. Foto: Antonia Bolln

Ruhige Orte in Passau

Einfach mal ausspannen und die Ruhe genießen – Von Zeit zu Zeit wächst einem der stressige Alltag über den Kopf und man möchte einfach nur mal den Kopf frei kriegen. Am Besten klappt das natürlich an ruhigen Orten, an denen keiner einen stören kann und wo einfach generell nicht so viel los ist. Deshalb haben wir für euch eine Liste mit schönen ruhigeren Orten in Passau zusammengestellt. Wenn euch noch mehr einfallen immer her damit!

Stadtpark Kainzenhof

Der Stadtpark Kainzenhof ist sogar zu Fuß recht gut zu erreichen und ist trotzdem seht ungestört. Im Sommer ist es hier schattig und kühl und im Herbst kann man sich an den bunten Laubbäumen erfreuen. Je weiter man hineingeht, desto ruhiger wird es, da man sich von den lauten Straßen entfernt. Auch Touristen verirren sich eher selten in den Stadtpark. Hier gibt es auch die ein oder andere Bank, auf der man Verweilen und die Stille genießen kann.

Hoch zur Veste

Wenn man sich an den Aufstieg zur Veste Oberhaus wagt, kann man zwischen verschiedenen Wegen wählen. Die meisten sind sehr schön zum erklimmen, da man unter Bäumen hindurchgeht und gleichzeitig ab und zu einen Blick auf die Stadt erhascht. Je nachdem welchen Weg man geht, erreicht man verschiedene Aussichtsplattformen, von denen man Passau in seiner ganzen Pracht beobachten kann. Je nach Tages- und Jahreszeit ist hier mal mehr mal weniger los, aber vor allem Abends kann man hier auch einfach eine Weile verweilen, den Ausblick genießen und abschalten. Dann sind die Ausflügler und Touristen längst wieder unten in der Stadt und wenn man Glück hat, hat man die Aussicht für sich.

Richtung Kraftwerk

Wenn man den Inn entlang in Richtung Kraftwerk geht, verlässt man recht schnell den bewohnten Teil der Promenade. Hier ist rechts das Wasser und links sind Bäume und Sträucher. Man kann also unbeobachtet einen Spaziergang machen oder einfach auf einer Bank oder unten am Inn am Sandstrand sitzen und die Ruhe genießen. Ab und zu kommen zwar mal Hundebesitzer, Radfahrer oder Jogger vorbei, aber die brauchen einen ja nicht zu stören.

Mariahilf

Das Wallfahrtskloster Mariahilf ist ein Ort der Ruhe, wer die Stufen erklimmt kann dabei beten wenn er möchte und damit Kraft tanken, sofern man gläubig ist. Daher wird aber auch erwartet, dass man sich in angemessener Weise ruhig verhält – obwohl man eigentlich sowieso keinen Atem mehr übrig hat, um viele Geräusche von sich zu geben. Oben angekommen wird man dann natürlich auch noch mit einem wunderbaren Blick auf Passau belohnt.

- ANZEIGE -

AUCH INTERESSANT