Blick aus dem Flugzeug. Foto: Pascal Höfig
Blick aus dem Flugzeug. Foto: Pascal Höfig

So wird die Wohnung urlaubsreif

Man selbst ist eigentlich immer urlaubsreif – und das obwohl Passau eine wunderschöne Stadt ist. Das Fernweh, die Badelust steigt schnell nach der Rückkehr aus dem Urlaub. Nach dem Urlaub ist vor dem Urlaub! Doch was passiert mit der Wohnung oder dem Haus während der Urlaubszeit? Damit auch das Heim bereit für den Urlaub ist, gibt es einige zu erledigende Dinge. Diese gelten natürlich auch für die Passauer Studis, die die Ferien nutzen, um z.B. die Heimat zu besuchen.

Sicherheit geht vor

Fenster und Türen gehören verschlossen. Das ist ein simpler und offensichtlicher Schritt, unbefugtes Eindringen zu erschweren. Während eines Urlaubs sieht das Zuhause häufig entsprechend verlassen aus. Abhilfe schafft ein Licht, das ab und zu per Zeitschaltuhr angeht. So wirkt es von außen als wäre jemand anwesend.

Kühlschrank leeren

Nach dem Urlaub heim kommen und einen vergammelten Kühlschrank vorfinden? Das möchte keiner! In der Zeit vor der Abreise gilt es, verderbliche Lebensmittel aufzubrauchen. Eine einfache und gute Alternative ist es, Überreste an andere weiterzugeben. Auch andere Überreste wie der Müll, sollten vor dem Urlaub entsorgt werden.

Wohnungspflichten

Alle Mieter sollten darauf achten, dass Mietvertrags – Verpflichtungen wie der Treppenhaus-Dienst oder das Rasenmähen nicht vernachlässigt werden. Einfach im Vorhinein um einen Ersatz kümmern, im Gegenzug übernimmt man dann einfach des Nachbarns nächsten Dienst.

Vom Netz nehmen

Der Kühlschrank bietet eine Möglichkeit, im Urlaub Strom zu sparen. Ab einer gewissen Abwesenheitsdauer lohnt es sich, den Kühlschrank und das Gefrierfach auszuschalten. Das zwingt außerdem dazu, die im Hinterstübchen angehäuften Vorräte endlich mal aufzubrauchen.
Und nach dem Urlaub ist endlich mal wieder Platz für Neues! Auf jeden Fall sollten Geräte vollständig ausgestöpselt werden. Das hilft beim Strom sparen, schützt aber auch vor Schäden durch Überspannung.

Haustiere und Pflanzen

Ein Haustier oder Pflanzen müssen versorgt werden. Das gilt auch im Urlaub. Kann das Haustier nicht mitgenommen werden, muss man für vertrauenswürdige Pflege sorgen. Bei Pflanzen wäre eine nachlässige Versorgung weniger gravierend. Trotzdem ist es schön, nach der Rückkehr nicht von Dörre umgeben zu sein.

Nach dem Rechten sehen

Briefkasten leeren, lüften, einfach mal nach dem Rechten sehen – dafür sind Nachbarn und Freunde schließlich da. Im Gegenzug schaut man dann bei ihnen, ob ihr Haus noch steht. Mit guter Vorbereitung und dank netten Leuten kann man dann zufrieden in den Urlaub fahren.

- ANZEIGE -

AUCH INTERESSANT