Symbolbild Liebespaar: Pascal Höfig
Symbolbild Liebespaar: Pascal Höfig

4 Gründe, keinen MuKler zu daten

Nachdem wir uns erst vor kurzem mit dem Thema auseinandergesetzt haben, ob man einen Studenten daten sollte oder eher nicht und warum man die Finger von Juristen lassen sollte,  betrachten wir heute eine andere Studentengruppe etwas genauer: die MuKler. Einen solchen zu daten kann nämlich sehr kompliziert sein. Wieso? Hier kommen 4 Gründe, warum ein MuKler kein idealer Partner ist…

Übertriebene Selbstüberzeugung

MuKler tun einfach alles, um in den Medien Aufmerksamkeit zu bekommen. Da kann es schon mal sein, dass man sich für sein „Wie man richtig Nudeln kocht“-Video auf YouTube richtig geil vorkommt – aber das ist ja auch höchst qualitativer Content. Oder man präsentiert gleich sein ganzes Leben auf Snapchat und Instagram: das habe ich heute gegessen, diese Katze habe ich heute getroffen, so groß war mein Häufchen heute… Das Schlimmste daran: sie meinen, dass das die breite Masse interessiert und sind total stolz auf sich selbst… Wenn Du im besten Fall kein Bild von dir und deinem MuKler im Bett in sozialen Netzwerken haben willst, vermeide es einen zu daten!

Berufliche Zukunft

Er würde gerne der berühmteste Promi der Welt werden, aber die Realität sieht anders aus. Da so viele Jugendliche „Irgendwas mit Medien“ machen, sieht es mit Jobchancen eher schlecht aus. Wenn er nicht neben seinem Studium noch einen Taxischein macht, solltest Du lieber die Finger von ihm lassen – außer natürlich Du willst ihn später mal komplett mitversorgen.

Er analysiert das Mediennutzungsverhalten

Auch der MuKler fällt natürlich unter die Sparte Akademiker, so fühlt er sich doch oftmals ziemlich erhaben. Seine Spezialität ist die Mediennutzung und diese analysiert er. Da nun mal so gut wie jeder irgendeine Form von Medien nutzt, hat er dementsprechend viel zu tun. Der Partner muss sich das dann anhören. Zwar fehlt es ihm an Lebenserfahrung, schließlich ist er noch nie einen Vollzeitbeschäftigung nachgegangen (und wird es vielleicht auch nie?), mit seiner Selbstsicherheit macht er das aber wieder wett. „Wie, du liest die BILD? Das geht ja gar nicht!“ – Machen halt nur Millionen von Menschen täglich in Deutschland. „Ach? Du kennst nicht jeden Sprecher der Tagesschau mit Namen?“ – ne, #sorrynotsorry. „Du schaust doch nicht ernsthaft diesen „Bachelor“?“ – oh yeah, und wie!

Er kommt nicht in die Gänge

Die erste Vorlesung des Tages: morgens 18 Uhr. Richtig gelesen! Und selbst da beschwert sich der MuKler noch, dass das so eine inhumane Zeit sei und er nicht ausschlafen konnte. Generell ist es so, dass das Aufstehen nicht so sein Ding ist. Er feiert bis in die Morgenstunden, kuriert dann erst mal seinen Kater aus, schwänzt die Vorlesung – aber zu der muss er ja eh nicht hin, weil es eine Single-Choice Klausur gibt, die selbst ein Kindergartenkind bestehen würde. Aber ausruhen muss er sich nach diesem anstrengenden Tag trotzdem, denn: sein Studium ist richtig anspruchsvoll! Wer ein normales Studium auf sich genommen hat, kommt mit der MuK-Mentalität einfach nicht klar!

Trotzdem: Ausnahmen gibt es immer

Auch wenn wir hier viele negative Dinge gefunden haben, die einen erstmal vor einer Partnerschaft mit einem MuKler abschrecken, verzweifelt nicht zu sehr bei der Partnersuche. Wenn der oder die Richtige dabei ist, dann überwindet man auch die vor Euch liegenden Barrieren – sogar das Ego von MuKlern!

PS.: Dieser Artikel wurde natürlich von einer waschechten MuKlerin geschrieben. 😉

Auch wenn in diesem Artikel der Übersichtlichkeit halber von Studenten geschrieben wird, so bezieht er sich auf beide Geschlechter.

- ANZEIGE -

AUCH INTERESSANT